»ZOW 2022« will Inkubator für Innovationen sein

Artikel vom 26. Oktober 2021
Messen

Auf der Zuliefermesse »ZOW«, die vom 8. bis 10. Februar 2022 in Bad Salzuflen stattfindet, vernetzt sich die Zulieferbranche mit der Möbelindustrie und dem Innenausbau.

Bild: Koelnmesse.

Update 18.03.2022: Die »ZOW 2022« wurde abgesagt.

Nach den Erfahrungen der vergangenen beiden Coronajahre will die »ZOW 2022« Besucherinnen und Besuchern endlich wieder die Gelegenheit zu einem umfassenden Vergleich von Konzepten und Produkten bieten. Im persönlichen Dialog sollen die Grundlagen für zukünftige Innovationen gelegt werden.

Daher erwartet Veranstalterin Koelnmesse aufgrund des Innovationsdrucks und der Nachfrage nach ausgefallenen, smarten Produktlösungen, dass die Messe ein Inkubator für Innovationen sein wird. Die Messe sei für all jene Möbelhersteller und Interior-Designer eine Brücke, die zur »IMM cologne« sowie zu »Living Kitchen« 2023 mit neuen Programmen und Kollektionen die dann wieder erstarkten Märkte bedienen wollen.

Das Messekonzept wurde hierfür geändert. So soll es erstmals in der Geschichte der Messe möglich sein, einen uneingeschränkten, individuellen Standbau zu realisieren. Daneben sollen die Komplettstandpakete im definierten Größenraster erhalten bleiben.

Am 7. Oktober bekräftigte die Koelnmesse Ihr Engagement für die Veranstaltung. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, die ersten Kennzahlen stimmten den Veranstalter optimistisch. Die ersten Prognosen für die Veranstaltung seien positiv, gäben jedoch noch keinen Anlass zur Euphorie, weshalb darauf gebaut werde, dass noch mehr Unternehmen mit ihrer Teilnahme an der »ZOW« ein klares Signal für eine starke Ordermesse der Zulieferindustrie im Herzen der deutschen Möbelindustrie geben würden.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailjet zu laden.

Inhalt laden