Antibakterielle Beschichtungen

Artikel vom 19. Oktober 2021
Dekore und Dekorpapiere

Neu: antibakterielle Ausstattung für »senosan«-Anti-Fingerprint-Möbelfolien (Bild: Senoplast Klepsch).

Das Unternehmen Senoplast Klepsch fokussiert sich auf die Fertigung coextrudierter Kunststoffplatten und Folien zum Thermoformen. Das Einsatzgebiet reicht u. a. vom Fahrzeugbau über die Sanitär- und Kühlschrankindustrie bis hin zur Möbelbranche. Senoplast stattet alle »Senosan-Am1800Topx«- und »Senosan-Am1800topmatt«-Anti-Fingerprint-Folien sowie »senosan-Glass«-Produkte mit einer antibakteriellen Beschichtung aus. Die »Antibac«-Ausstattung ermöglicht es, Bakterien und Keime auf Oberflächen innerhalb von 24 Stunden um 99,9 % zu reduzieren und damit den ständig steigenden Hygieneanforderungen der Kunden Rechnung zu tragen, so der Hersteller. Hervorgehoben wird, dass die neue Technologie auf den Einsatz von Silberionen- bzw. Kupfersulfit-Beschichtungen verzichtet. Der antibakterielle Effekt der neuen Beschichtung wurde den Angaben zufolge nach ISO 22196 /JIS Z2801 geprüft und von einem unabhängigen Institut bestätigt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailjet zu laden.

Inhalt laden