Industrie 4.0 mit Erfahrung

Artikel vom 7. Juni 2019
Maschinenwerkzeuge

Leitz präsentierte auf der Ligna 2019 auch Lösungen des Geschäftsbereichs digitale Services rund um den Begriff Industrie 4.0. Auch in den Holz- und Kunststoff verarbeitenden Industriezweigen ist dieses Thema mit seinen zahlreichen Auslegungsarten seit Jahren Teil verschiedenster Diskussionen um zukunftsweisende Lösungsansätze.

Die Informationsplattform versorgt Kunden mit relevanten Daten. Bild: Leitz

Die Informationsplattform versorgt Kunden mit relevanten Daten. Bild: Leitz

Mit dem Dienstleistungskonzept, der »LeitzXPert App«, zeigte das Unternehmen seine Vision der sinnhaften Verknüpfung bewährter Technologien und technischer Anwendungen mit neuen Denkansätzen. Vor allem der digitale Workflow und die möglichen Vorteile von Industrie 4.0 sollen mit der geplanten App sowohl für Industriekunden als auch für Kunden aus kleinen und mittelständischen Handwerksbetrieben nutzbar gemacht werden. Der neue Service soll somit für mehr Effizienz und Produktivität in der Fertigung und für Flexibilität sowie Transparenz und Nachhaltigkeit in den vor- und nachgelagerten Prozessen stehen.

Künftige Bestandteile sind laut Unternehmen auch Lösungen, die in ihrer ursprünglichen Form teils schon als erprobte Einzellösung existieren. Neu ist die Schaffung eines einheitlichen, digitalen Servicekonzepts, mit dem die Kundenanforderungen nach begleitenden Informationen und Dienstleistungen erfüllt und auf einer Plattform kompakt, übersichtlich und örtlich unabhängig zur Verfügung gestellt werden:

  • Intelligente Werkzeugsysteme steigern die Produktivität und Effizienz: Mit Datenchip oder Datamatrix-Code bestückte Produkte sind seit den neunziger Jahren fester und bewährter Bestandteil der Leitz-Werkzeugprogramme und mittlerweile Standard bei vielen Produkten des Unternehmens. Die eindeutige Identifikation eines jeden einzelnen Werkzeugs geschieht durch Erkennung einer individuellen Seriennummer und ermöglicht damit die Bereitstellung dazugehöriger umfangreicher Werkzeuginformationen mittels der App. Somit können Werkzeuginformationen aber auch Begleitinformationen schnell und gezielt für den jeweiligen Anwendungsfall weitergegeben werden.
  • Eingebundene Servicekonzepte erhöhen Flexibilität, Transparenz und Nachhaltigkeit: Mithilfe der App werden künftig Informationen zu Serviceintervallen oder Lebenszyklen direkt an den Anwender übermittelt. In Verbindung mit dem geeigneten Tool-Management-Modell wird so zusätzlich die Vereinfachung der gesamten Werkzeuglogistik möglich. Daraus entstehen Vorteile wie beispielsweise optimierte Verfügbarkeiten, die Senkung von Lagerbeständen, der Steigerung der Prozesssicherheit, der Aufbau von Prozesswissen oder die vereinfachte Werkzeug-Inbetriebnahme nach dem Schärfen.
  • Durch die Anbindung an alternative Informationsplattformen können Nutzer künftig ihre Prozess- und Fertigungsplanungen ergänzen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der schnellen und unmittelbaren Kontaktaufnahme mit einem Prozessspezialisten oder dem persönlichen Produktansprechpartner.

Mit seiner Lösung will Leitz die Vorteile der digitalen Prozessoptimierung, gerade auch für kleine und mittelgroße sowie handwerklich orientierte Unternehmen bieten. Industrie 4.0 sei für das Unternehmen nicht nur ein Trend, sondern ein praktischer Lösungsansatz zur Unterstützung und Entlastung der Kunden.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
Felder KG
KR-Felder-Str. 1
A-6060 HALL IN TIROL
info@felder-group.com
www.felder-group.com
Firmenprofil ansehen