Kommissionierlösungen

Artikel vom 3. April 2019
Fahrzeuge und Zubehör

Um schwere und sperrige Plattenwaren beschädigungsfrei zu kommissionieren, benötigen Hersteller und Händler ein Kommissioniersystem, das auf die individuellen Anforderungen im jeweiligen Lager abgestimmt ist. Mithilfe eines speziell auf die Bedürfnisse und Anforderungen des Kunden abgestimmten Fahrzeugkonzepts lassen sich vom manuellen bis hin zum vollautomatischen Kommissionieren alle Einsatzbereiche mit den Kommissionierplattformen der Serie »EZK« des Sonderfahrzeugbauers abbilden. In ihrer Basisvariante eignet sich die Plattformlösung zum reinen Kommissionieren von Holz- und Kunststoffplatten auf beiden Seiten eines Regalganges. Dabei stehen zwei Bediener auf der Plattform und kommissionieren die Platten per Hand. Die Einlagerung der Materialien erfolgt in diesem Fall mit Mehrwege-Seitenstaplern. In der nächsten Entwicklungsstufe werden die Fahrzeuge optional mit Teleskoptischen ausgestattet, die die Einlagerung ganzer Pakete in die Regalanlage sowie die unmittelbare Übergabe der Pakete an den nächsten Produktionsschritt ermöglichen. So wird kein weiterer Stapler zum Entladen der Ware benötigt. Den bislang höchsten Automatisierungsgrad erreicht das Fahrzeug durch die Verwendung einer Vakuum-Saugtechnik, die das manuelle Kommissionieren vollständig ersetzt. Dadurch ist nur noch maximal ein Bediener pro Fahrzeug erforderlich, der nur die Steuerung des Einlagerungsprozesses übernimmt und so von schweren körperlichen Tätigkeiten entlastet wird. Diese Variante ist besonders materialschonend, da die Holzplatten gleichmäßig eingelagert werden. Zur Verfügung stehen zudem zahlreiche integrierbare Assistenzsysteme. Fahrzeuggebundene und laserbasierte Personenschutzanlagen gehören bereits zum Standard in den Fahrzeugen der »EZK«-Baureihe.

(www.hubtex.com)

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie