Platzsparend und elegant verstaut

Artikel vom 2. Juni 2020
Küche

Einbaugeräte von Ritterwerk erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Küche ist längst zum sozialen Treffpunkt und Statussymbol avanciert. Dass dabei die Arbeitsflächen möglichst frei und nicht von Haushaltsgeräten überladen sein sollten, versteht sich von selbst.

Einbaugeräte wie die Kombination aus Einbau-Toaster und Einbau-Allesschneider halten die Arbeitsfläche frei. Bild: ritterwerk

Einbaugeräte wie die Kombination aus Einbau-Toaster und Einbau-Allesschneider halten die Arbeitsfläche frei. Bild: ritterwerk

Um die Arbeitsflächen frei von Haushaltsgeräten zu halten, bietet das bayerische Traditionsunternehmen ritterwerk aus Gröbenzell bei München mit seinen Einbausystemen von Hausgeräten die passende Lösung. Küchengeräte müssen nicht mehr umständlich in Oberschränke und Abstellkammern verstaut werden, um Platz zu schaffen, denn hier kommen die in Schubladen integrierten Küchenhelfer zum Einsatz. Die Geräte bleiben eingeklappt von Küchendämpfen verschont und kommen nur zum Vorschein, wenn sie gebraucht werden. Bei der Funktion und Bedienung gibt es keine Einschränkungen. Die Einbaugeräte sind genauso einfach zu benutzen wie herkömmliche Standgeräte. Bereits wenn Schubladen eine Mindestbreite von 30 bzw. 45 Zentimetern haben, können Einbaukleingeräte montiert werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, auch Kombinationen einzelner Geräte sind realisierbar. Die Einbaulösungen sollten zwecks geeigneter Stromzufuhr bereits bei der Küchenneuplanung des Endkunden vorgesehen und entsprechend vom Fachpersonal eingeplant werden.

Einbau-Toaster mit vielfältigen Funktionen

Der Einbau-Toaster »ET 10« wird fest in jede Normschublade mit mindestens 30 Zentimetern Korpusbreite montiert. Das Gerät ist mit einem Handgriff in der Schublade aufgestellt und betriebsbereit. Brandgefahr in der Schublade ist dabei ausgeschlossen: Der Toaster ist mit einer thermischen Sicherung und einem Sicherheitsschalter ausgestattet, der das Gerät beim Einklappen automatisch abschaltet. Damit wird verhindert, dass der Heizspirale im eingeklappten Zustand Strom zugeführt wird. Das Edelstahlgehäuse des Toasters ist zudem wärmeisoliert. Dadurch ist die Wärmeentwicklung beim Toasten so gering, dass der Innenkorpus der Schublade nicht beschädigt werden kann. Der Toaster, der aufgrund seiner Energieeffizienz mit dem Umweltsiegel »Blauer Engel« ausgezeichnet wurde, ist zudem mit einer automatischen Röstgutzentrierung, einer Auftau- und Aufwärmfunktion, Röstgradeinstellung mit LED-Anzeige, Memory-Funktion der Röstgradeinstellung, Stopptaste und einer integrierten Brötchenauflage ausgestattet.

Allesschneider mit integrierter Sicherheit

Das Einbau-Allesschneider-Sortiment der Marke »ritter« bietet für jeden Geschmack und beinahe jede Küchenvoraussetzung das passende Gerät: ob links oder rechts geführt, Voll- oder Teilmetallausführung – die Möglichkeiten sind vielfältig. Der Allesschneider »AES 72 SR« in Vollmetallausführung passt in Normschubladen ab 45 Zentimeter Korpusbreite. Einsatzbereit ist er mit einem einzigen Handgriff und genauso schnell auch wieder verstaut. Die Metallkonstruktion ist besonders stabil und bietet eine lange Lebensdauer. Der Bajonett-Schnellverschluss ermöglicht einen leichten Messerwechsel und das elektrolytisch polierte Messer sorgt für präzise Schneidergebnisse. Für Sicherheit sorgen das Zweifinger-Einschaltsystem sowie die Einklappsperre bei eingestellter Schnittstärke.

Die am häufigsten eingebaute Schneidemaschine »AES 62« benötigt nur wenig Platz. Sie ist mit einem Handgriff aufgeklappt und funktionsbereit im Schubkasten. Mit nur 75 Millimetern Höhe passt sie in jede Normschublade ab 45 Zentimeter Korpusbreite. Den Allesschneider in Metallausführung gibt es mit rechts- oder linksseitiger Schneidgutführung. Die linksseitige Variante ist als Planungsalternative gedacht und kommt immer dann zum Einsatz, wenn rechts neben dem Gerät ein Arbeitsplattenwinkel oder ein Hochschrank montiert ist. Grundsätzlich ist dies eine Frage der Gewöhnung bzw. des verfügbaren Platzes. Ausgestattet sind die Allesschneider mit einem Wellenschliffmesser aus rostfreiem Edelstahl, Sicherheits-Moment- und Dauerschalter sowie mit einer Einklappsperre bei eingestellter Schnittstärke.

Bei kleineren Schubkästen bereits ab 30 Zentimetern Korpusbreite empfiehlt sich dagegen der Allesschneider »AES 52 S« in Metallausführung, der besonders wenig Platz benötigt. Hier sorgt ein Wellenschliffmesser aus rostfreiem Edelstahl für genaues Schneiden. Der Aufstellbeschlag verriegelt selbsttätig, ein Sicherheits-Moment- und Dauerschalter ist vorhanden. Bei eingestellter Schnittstärke von maximal 14 Millimetern ist auch bei diesem Allesschneider zur Sicherheit eine Einklappsperre vorgesehen.

Aufgeräumt und immer griffbereit

Mit dem Einbau-Stabmixer »ESM 50« baut ritterwerk seine Position als Spezialist für Einbaukleingeräte weiter aus. Die Ladestation wird direkt im Schubkasten montiert, ist werkzeuglos demontierbar und stört somit nicht auf der Arbeitsfläche. Kein lästiges Kabel mehr, sondern größtmögliche Freiheit beim Kochen und immer einen vollgeladenen Akku dank intelligenter Ladetechnik. Neben hoher Produktqualität wird auch höchstmögliche Sicherheit gewährleistet, da der Stabmixer über ein Sicherheits-Zweifinger-Einschaltsystem verfügt.

Der Einbau-Stabmixer hat dank intelligenter Ladetechnik immer einen vollen Akku. Bild: ritterwerk

Der Einbau-Stabmixer hat dank intelligenter Ladetechnik immer einen vollen Akku. Bild: ritterwerk

Zudem kann man noch zwischen drei verschiedenen Geschwindigkeitsstufen wählen. Als Schutz vor Überlastung schaltet der Stabmixer bei Blockade des Messers automatisch ab. Mit vier verschiedenen Aufsätzen und drei Geschwindigkeitsstufen ermöglicht der »ESM 50« vielfältige Zubereitungsarten. So kann der Mixstab unterschiedliche Lebensmittel zerkleinern, pürieren, aufschäumen und verrühren. Die Aufsätze werden praktisch auf Zubehörhaltern an der Ladestation aufbewahrt.

Cleverer Ersatz für den Staubsauger

Der Einbau-Sockelsauger »SES 10« in Edelstahloptik ersetzt den umständlichen Einsatz eines handelsüblichen Staubsaugers. Mit seiner geringen Bauhöhe von 10,5 Zentimetern lässt sich das Gerät – auch nachträglich – in fast jede Küche integrieren. Das schubladengroße Einbaugerät kann unmittelbar dort montiert werden, wo in der Wohnung der meiste Schmutz anfällt – in der Küche. Krümel und Staub werden einfach davor gekehrt, der Edelstahlknopf wird kurz mit dem Fuß oder einem Besen berührt und schon ist der Sauger aktiviert. Anfallender Schmutz, der vor den Saugschlitz gekehrt wird, wird dank des effizienten 600-Watt-Motors in Sekundenschnelle weggesaugt. Die Funktionsweise entspricht einem herkömmlichen Staubsauger und steht diesem in nichts nach. Optional sind ein Saugschlauch mit Einschubdüse und zwei Aufsätzen, Bürstenaufsatz und Fugendüse, erhältlich.

Mit dem Sockelsauger können Krümel schnell und einfach entfernt werden. Bild: ritterwerk

Mit dem Sockelsauger können Krümel schnell und einfach entfernt werden. Bild: ritterwerk

Um Schubkastenraum zu sparen, empfiehlt sich eine sinnvolle Kombination aus zum Beispiel Einbau-Toaster »ET 10« und Einbau-Allesschneider »AES 52 S« in einem 50er-Schubkasten oder mit den Modellen »AES 72 SR« oder »AES 62 SR/SL« in einem 80er-Schubkasten. So sind beide Geräte griffbereit in einem Schubkasten verstaut. Durch das optionale Zubehörset ist der Einbau-Sockelsauger »SES 10« mit einem Einbau-Allesschneider oder mit dem Einbau-Toaster kombinierbar. Eben wird noch Brot geschnitten oder getoastet, und im nächsten Moment können Krümel schon mit dem Sockelsauger schnell und einfach entfernt werden. So sind saubere und ordentliche Schubkästen garantiert.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Logo ritterwerk GmbH
Infos zum Unternehmen
ritterwerk GmbH
Industriestr. 13
D-82194 Gröbenzell

08142 44016-0

Firmenprofil ansehen