Umbenennung: Aus AGPU wird VinylPlus

Artikel vom 2. März 2021
Beratungen

Die »Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt e. V. (AGPU)« wurde Ende Feubruar umbenannt und heißt jetzt »VinylPlus Deutschland e. V.«. Mit der Umbenennung möchte die deutsche PVC-Branche ein Zeichen für das gemeinsame europäische Nachhaltigkeitsengagement setzen.

Das Netzwerk aus derzeit über 50 Mitgliedsunternehmen und Partnern allein in Deutschland soll damit weiter gestärkt und der vor über 30 Jahren begonnene Dialog mit der Öffentlichkeit und Einsatz für die Nachhaltigkeit des Werkstoffs PVC fortgesetzt werden. Eine nachhaltige, klimafreundliche Produktion, Verbraucherschutz und die Nutzung von Abfällen als wertvolle Ressource in der Kreislaufwirtschaft sind dabei wesentliche Ziele des Vereins, der die PVC-Branche in Deutschland repräsentiert. VinylPlus Deutschland e.V. ist künftig offizieller Ansprechpartner für das Nachhaltigkeitsprogramm in Deutschland. In wenigen Monaten soll in Brüssel Bilanz über die letzte Dekade gezogen und das Nachfolgeprogramm mit neuen anspruchsvollen Zielen bis 2030 vorgestellt werden.

»Die AGPU war bereits seit vielen Jahren eng mit VinylPlus, der freiwilligen Selbstverpflichtung zur Nachhaltigen Entwicklung der europäischen PVC-Industrie verbunden, und zwar durch die Mitarbeit in verschiedenen Gremien und einer Reihe von technischen und Kommunikationsprojekten«, wird Dr. Brigitte Dero, Managing Director von VinylPlus, zitiert. »Mit VinylPlus hat die europäische PVC-Branche einen langfristigen Nachhaltigkeitsrahmen für die gesamte PVC-Wertschöpfungskette geschaffen, den wir gemeinsam mit den Partnerunternehmen und -verbänden weiter gestalten werden.«

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie